Das aktuelle ProgrammDer Justizmord von Hall

In diesem Jahr sollte „Der Justizmord von Hall“ am 15. Juli im Burggraben von Schloss Stetten Premiere feiern. Seit Anfang des Jahres probt das 35-köpfige Ensemble der Künzelsauer Burgfestspiele gemeinsam mit Regisseur Udo Grunwald in der Brunnenhalle von Schloss Stetten für die Freilichtaufführungen im Sommer. Aufgrund der Einschränkungen der Bundesregierung und dem Land Baden-Württemberg in Zusammenhang mit der Corona-Epidemie mussten die Proben bereits Mitte März unterbrochen werden. In einer Telefonkonferenz der Schauspieler mit Regisseur Udo Grunwald sowie Christian und Wolfgang von Stetten wurde beschlossen, die eigentlich für dieses Jahr geplante Premiere „Der Justizmord von Hall“ auf Mittwoch, 14. Juli 2021 zu verlegen.

Christian von Stetten: „Diese Entscheidung schmerzt uns sehr und wir haben sie bis zum Schluss hinausgezögert. Natürlich ist die Absage eine wirtschaftliche Belastung für den Theaterverein aber da bei uns alle aktiven Schauspieler und die Verwaltung ehrenamtlich arbeiten, muss keine Kurzarbeit beantragt werden.“
Gekaufte Eintrittskarten behalten für die Veranstaltungstermine im nächsten Jahr ihre Gültigkeit oder können bei der entsprechenden Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Im Jahr 2021 wird zwischen dem 14. Juli und 25. Juli „Der Justizmord von Hall“ aus der Feder von Prof. Dr. Wolfgang Freiherr von Stetten aufgeführt. Das historische Stück spielt um das Jahr 1430 und beruht auf einer wahren Begebenheit. Im Streit mit dem Stättmeister (Bürgermeister von Schwäbisch Hall) kommt es zu Auseinandersetzungen mit tödlichem Ausgang. Angeblich hatte Hans von Stetten absichtlich beim Gottesdienst der Ehefrau des Stättmeisters auf den Schleier getreten, damit dieser verbrannte. Wegen dieser Tat wurde Hans von Stetten hingerichtet. Jahrelang kämpfte seine Witwe und ihr Sohn um Rehabilitation. Das kaiserliche Gericht hob nach 5 Jahren das Urteil auf, sprach den Stättmeister und die Ratsherren für schuldig und verurteilte sie zum Tode. Ob diese Strafe vollstreckt wurde oder nicht, zeigt das spannende Stück im romantischen Burggraben von Schloss Stetten im Juli 2021. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.
Unser Saalplan

PREMIERE
Mittwoch, 15. Juli 2020
verlegt auf Mittwoch, 14. Juli 2021                20:00 Uhr

Donnerstag, 16. Juli 2020
verlegt auf Freitag, 16. Juli 2021                    20:00 Uhr

Freitag, 17. Juli 2020
verlegt auf Samstag, 17. Juli 2021                 20:00 Uhr

Samstag, 18. Juli 2020
verlegt auf Sonntag, 18. Juli 2021                  20:00 Uhr

Dienstag, 21. Juli 2020
verlegt auf Mittwoch, 21. Juli 2021               20:00 Uhr

Mittwoch, 22. Juli 2020
verlegt auf Donnerstag, 22. Juli 2021          20:00 Uhr

Donnerstag, 23. Juli 2020
verlegt auf Freitag, 23. Juli 2021                   20:00 Uhr
 
Sonntag, 26. Juli 2020 16:00 Uhr
verlegt auf Mittwoch, 28. Juli 2021              20:00 Uhr